Filmtipp „Die Kriegerin“

Veröffentlicht: Juli 27, 2012 in Service
Schlagwörter:, , , , ,

„Kraftvoll und beängstigend nah. Ein wichtiger deutscher Film“ (Oliver Hüttmann, Rolling Stone)
„Verstörend realistisch. Und deswegen so sehenswert“  (ZDF Heute Journal)
„Beängstigend gut“ (Stilbruch – RBB Fernsehen)

Die Kritiken zum Film „Die Kriegerin“ sind beeindruckend. Ab morgen läuft die beklemmende Geschichte einer jungen rechtsradikalen Frau bei uns in den Kinos an.

Der Streifen erzählt die Geschichte der zwanzigjährigen Marisa, die Teil einer Jugendclique der rechtsextremen Szene in einer ostdeutschen Kleinstadt ist. Aus ihrer Gesinnung macht sie keinen Hehl:  Auf ihrer Schulter hat sie „Skingirl“ tätowiert, vorne ein Hakenkreuz. Wenn ihr jemand doof kommt, schlägt Marisa zu. Für das Mädchen sind alle gleich: Ausländer, Schwarze, Politiker, Juden und die Polizei. In ihren Augen sind sie alle Schuld daran, dass ihr Freund im Knast sitzt und alles um sie herum den Bach runter geht: Ihr Leben, ihre Stadt, das Land und die ganze Welt. Doch in diesem Sommer ändert sich alles. Der Streit zwischen ihrer Clique und zwei Asybewerben eskaliert und löst eine Kette von Ereignissen aus, die ihr Leben grundlegend ändern. Marisas Weltbild gerät ins Wanken, doch der Weg aus der rechten Szene ist härter, als sie je vermutet hätte.

Regisseur David Wnendt hat für den Film jahrelang in der Neonaziszene recherchiert und sich imer wieder mit Frauen aus der rechtsextremen Szene aus Berlin und Brandenburg getroffen. Bei dem RBB-Magazin Stilbruch erzählt er über seine Erfahrungen.

„Die Kriegerin“ ist kein Film, den man sich gemütlich zu Hause unter der Wolldecke anschaut. Der Streifen ist auch nichts für Menschen mit schwachen Nerven. Aber das Thema ist definitiv eins, das uns alle etwas angeht. Nicht nur Menschen aus dem Osten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s